Psychosomatik Praxis
Wir helfen Ihnen Ihre Körpersprache besser zu verstehen

Delegierte Psychotherapie

Unter delegierter Psychotherapie versteht man eine gezielte professionelle Behandlung psychischer Störungen anhand von psychologischen Mitteln, welche von einem Arzt verordnet und überwacht und von Psychologen oder Psychologinnen durchgeführt wird.

In der Schweiz werden die Leistungen dieser nichtärztlichen Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen aus der obligatorischen Grundversicherung der Krankenversicherer bezahlt.

Die nichtärztlichen Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen verfügen über eine diesbezügliche Bewilligung vom entsprechenden Kanton und sind dabei vom zuständigen Arzt angestellt. Sie arbeiten in denselben Praxisräumen wie der delegierende Arzt und ihre Tätigkeit obliegt der ärztlichen Aufsicht und Verantwortlichkeit.

Zu Beginn der Therapie, oder nach ein paar Sitzungen, konsultiert der Klient den Arzt, dieser ist auch zuständig für eine allfällige medikamentöse Behandlung oder andere notwendige medizinische Schritte – wie z. B. ein Klinikeintritt.